Fachbetrieb für Transport und Logistik

Im Atelier ist das Werkzeug. Das Atelier ist in Friedrichstadt. Die Residenzwohnungen sind im Festspielhaus. Das Festspielhaus ist in Hellerau. Das Dokuequipment ist bei Julius. Julius wohnt in Pieschen.

Das LED-Schild wird mit einer App bedient. Handy und App müssen an einen Ort. Das Schild wird mit einer Powerbank betrieben, wenn sie sechs Stunden lädt, kann das Schild vier Stunden leuchten. Nach der Nutzung müssen Powerbank und Powerbankladekabel an einen Ort.

Die benutzten Tassen werden von den sauberen Tassen getrennt. Am Ende des Tages müssen die benutzten Tassen zur Spülmaschine, nach Hellerau oder in Julius‘ Wohnung. Vor der nächsten Wagennutzung müssen die Tassen wieder zum Wagen, in der Regel ins Atelier.

Der Wasserkanister muss zu Beginn der Fahrt aufgefüllt werden. Dann kann er an den Wagen angeschlossen werden. 20 Liter Wasser sind ausreichend für eine Fahrt. Nach der Fahrt wird der Wasserkanister abgeschlossen und gereinigt.

Die Gaskartusche wird abgeschlossen und in einer Wohnung gelagert, ebenso der Gaskocher.

Die Schmutzwassertonne wird zur Wagenfahrt geschlossen in den Wagen gelegt. Am Zielort angekommen muss das Waschbecken angehoben werden, um die geöffnete Tonne an die richtige Position zu schieben. Dann wird das Abflussrohr des Waschbeckens in die Tonne gehängt.

Der Kaffee im Wagen ist leer. Wir nehmen den privaten Helleraukaffee mit zum Wagen. In Hellerau ist kein Kaffee zum Konzipieren. Nach der Wagenfahrt wird der Kaffee in Pieschen gelagert. Der Wagen fährt vom Atelier aus los. Der Kaffee liegt noch in Pieschen.

Der Wagen ist nachts angeschlossen. Es gibt zwei Schlüssel. Wir rotieren in der Wagenbesetzung. Eine Schlüsselübergabe vor der Wagenfahrt ist notwendig.

Das Stage-Piano ist in Hellerau. Die Notenbibliothek ist bei Hannes in Pieschen. Der Gitarrenkoffer kann nicht mit dem Fahrrad transportiert werden, da er keinen Rucksackgriff hat. Der Elbstrand ist ausschließlich mit dem Fahrrad erreichbar.

Plauen ist ganz woanders, im Vogtland. Nach Plauen kann man Bücher transportieren aber keinen Wagen. Ein Buch kann man auch mit der Post verschicken, nach Grimma oder Bautzen.

Die Bücher müssen für die Wagenfahrt beim Wagen sein. Für die Auswertung in Hellerau. Zu jedem Buch gehört ein Kugelschreiber und eine Rolle Tesafilm.

Der Wagen hüpft und springt und kippt und wackelt auf Kopfsteinpflaster, sowie bei Bordsteinen. Dresden hat keine befestigten Straßen.

Die unmittelbare Umgebung von Hellerau ist zentral für unsere Recherche. Hellerau liegt auf einer Anhöhe. Mit einem normalen Fahrrad fährt man aus der Neustadt etwa eine halbe Stunde bergauf.

Die Kostüme sind im Atelier. Die Waschmaschine mit Trockner ist in Hellerau. Der meist gewünschte Performanceort ist die Elbe.

Das Aufnahmegerät nimmt auf SD-Karten auf und braucht vier AAA-Batterien.

Die Kamera kann mit einem vollen Akku etwa 20 Minuten filmen. Es gibt drei Akkus.

Der Schnittcomputer mit Blender-Render-Kapazität steht bei Julius. SD-Karten landen zum Schneiden bei ihm.

Wenn man Videos auf dem Blog posten möchte geht das am besten, indem man das Video auf Vimeo hochlädt. Das monatliche Limit für uploads auf unserem Vimeo-Konto beträgt 500 MB. Ein Video in zufriedenstellender Qualität kann bis zu 300 MB haben. Bisher haben wir 4 Videos hochgeladen. Allerdings eines davon im vergangenen Abrechnungsmonat. Wenn man das Video noch auf instagram hochladen möchte, muss es auf einem Handy sein.

Mit dem Wagen braucht man für eine Strecke etwa doppelt so lang wie Google-Maps für einen Fußweg berechnet.

Ein Blogtext benötigt etwa neunzig Minuten.

Die Auswertung der Umfrage des Vortags dauert ca. 2 Stunden.

Instagram und facebook laufen so nebenher und brauchen exakt null Sekunden.

Eine Gruppe braucht um eine Doppelseite im Buch auszufüllen im Schnitt etwa eine halbe Stunde.

Eine Bialetti macht 10 Espressi. Dafür braucht sie etwa fünf Minuten. Der Kaffee bleibt etwa zehn Minuten ausschenkbar heiß.

Wir sind sechs Personen, zwei davon handwerklich begabt und in der Lage, den Wagen zu warten. Alle halbwegs musikalisch. Wer Musik macht kann nicht konzipieren, wer am Wagen ist kann nichts von beidem.

Etwa drei Personen aus dem Team sprechen gern mit Menschen, wenn man Leute, die notfalls mit Menschen sprechen halb zählt.

Etwa zweieinhalb Personen können mit einer Kamera umgehen.

Zwei Personen können schneiden.

Eine Person kann den Blog bedienen.

Zweieinhalb Personen schreiben.

Etwa eine Person macht gerne social media, wenn man Personen, die notfalls gern social media machen ganz zählt.

Etwa drei Personen arbeiten gern früh. Etwa drei Personen schlafen gern aus. Etwa drei Personen wollen es abends nicht so spät werden lassen.

Etwa drei Personen werden am Wagen gebraucht. Etwa drei Personen braucht es, um eine Performance umzusetzen.

Eine Person kann am Wagen maximal fünf Bücher gleichzeitig koordinieren. In diesem Fall ist paralleles Kaffeemachen unmöglich.

Der Tee ist in dem Moment, in dem man sich kurz wegdreht, sofort viel zu heiß. Die Emailletassen können dann nicht mehr angefasst werden, bis auf am Griff, aber um sie zu nutzen braucht man beide Hände. Der Tee kann mit kaltem Wasser abgekühlt werden.

Die beste Zeit, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen, ist zwischen 17 und 20 Uhr. Für Hinfahrt und Aufbau, sowie Rückfahrt und Abbau sind im Schnitt je zwei Stunden zu berechnen.

Damit ein verschicktes Buch auch zurückgeschickt wird, empfiehlt es sich, eine Briefmarke beizulegen.

Ein unbeaufsichtigt ausgelegtes Buch wird gegebenenfalls innerhalb von zwei Stunden entwendet.

Das Hygienekonzept und die Bestätigung des Ordnungsamt sind in einer blauen Mappe abgeheftet. Der Ort der blauen Mappe ist schwer bestimmbar.

Der Feuerlöscher liegt griffbereit im Wagen auf der Bedienungsseite. Der Strohhut sollte dennoch nicht in der Nähe der Gasflamme platziert werden.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Man kann Instagram-Videos auch vom Computer aus hochladen und dann direkt auch auf Facebook crossposten.

Schreibe einen Kommentar