HÄLT UNS WACH

Text // Uraufführung am 18. Oktober 2019 // Studio Naxos

von: Laura Immler, Hannes Köpke

Hält uns wach ist ein Stück in drei Akten über den massenhaften Steuerbetrug mit Cum-Ex-Geschäften. Es ist eines der drei Gewinner*innenstücke der Ausschreibung What a mess – It’s Cum-Ex des Studio Naxos in Frankfurt und wurde dort im Oktober 2019 szenisch uraufgeführt. 

Bei Cum-Ex-Geschäften wird, vereinfacht gesagt, durch schnelles Zirkulieren eines Aktienpakets rund um den Dividendenstichtag, mehrere Male eine Kapitalertragssteuer an die Aktionär*innen zurückgezahlt, die nur einmal abgeführt wurde. Der erste Akt, im Querformat hat einen dreispaltigen Aufbau. In der Mitte Tagesabläufe: Frühstück, Arbeit, Familie, Theater, Abend; Rechts: Textflächen, die Räume beschreiben. Links: Ein Fremdtextsample als Kommentar. Der zweite Akt, im Hochformat, behandelt den Dividendenstichtag. Die Drehbewegung der Aktie überlagert sich mit einem Drogenrausch. In der unteren rechten Ecke spielen sich Todestage ab. Im dritten Akt, wieder Querformat, wird der Kater nach einem Rausch als Utopie des Stillstands erzählt.

Senden sie uns eine Mail, um die Zusendung des gesamten Stückes zu erhalten: fachbetrieb rita grechen

Auszug 1. Akt
Auszug 2. Akt
Auszug 2. Akt
Auszug 3. Akt