PIECE OF SILENCE

Musiktheaterprojekt // Premiere am 12. April 2018 // im Oktogon der Hochschule für Bildende Künste Dresden

von und mit: Laura Immler, Hannes Köpke, Ferdinand Nowitzky, Olivia Rosendorfer, Konstantin Sieghart, Maria Wang Kvalheim und Julius Zimmermann // Outside Eye: Urs Humpenöder

Über vier Monate nahmen wir uns die Zeit an Raum, Musik, Sound und Theatralität zu forschen. Das Oktogon und die angrenzenden Ausstellungsräume der HfBK Dresden haben jeweils eine Nachhallzeit von 2,8 Sekunden und erfordern einen präzisen Umgang mit Akkustik. Die Chöre „Halling“ von Edvard Grieg, „Im Treibhaus“ von Richard Wagner sowie das japanische Konzept des „Ma“ wurden zentrale und rhythmisierende Bestandteile unserer Arbeit. Es entstand eine geführte Begehung der Ausstellungräume für aufmerksame Zuschauer*innen. Minimalistisch eingesetzt umgeben Musik, Video, natürliches wie künstliches Licht, Architektur und Performer*innen die Zuschauer*innen und bieten einen individuellen Umgang mit der Stille.

© Matthias Hardner
© Matthias Hardner
© Matthias Hardner
© Matthias Hardner
© Matthias Hardner
© Matthias Hardner
© Matthias Hardner
© Matthias Hardner
© Matthias Hardner
© Matthias Hardner