RITA REPRESENTS

Öffentliche Umfrage von 29. Juli bis 16. August 2020 in und um Dresden // Präsentation am 13. September 2020 am Europäisches Zentrum der Künste Hellerau

von und mit: Laura Immler, Hannes Köpke, Ferdinand Nowitzky, Laura Pföhler, Konstantin Sieghart, Julius Zimmermann

Theater muss sich verändern. Aber wohin?

Im August ziehen wir mit einem Kaffeewagen durch die Straßen von Dresden und Umland, schenken Menschen Kaffee und stellen ihnen Fragen, die nicht nur uns, sondern viele Menschen gerade beschäftigen: Welche Veranstaltungen soll es geben, wenn alles wieder stattfinden kann? Welche Musik soll gespielt werden? Wie sollen die Räume aussehen? Was sind die Themen, wie ist die Sprache? Wir legen Bücher und Stifte an öffentlichen Orten aus, die dieselben Fragen stellen und zum Briefwechsel einladen. Wir führen einen partizipativen Blog, der sich mit diesem Gebiet auseinandersetzt. Rita Represents will die Meinungen und Wünsche der Bewohner*innen Dresdens zum Theater herausfinden und sich gleichzeitig mit dem Verhältnis von Repräsentationsanspruch und eigenem Gestaltungswillen auseinandersetzen.

Eine Dokumentation der Ergebnisse und des Prozesses wird am 13. September 2020, am Tag des offenen Denkmals, am Europäischen Zentrum der Künste Hellerau präsentiert.

Täglich gibt es kurze Berichte über rita represents auf ritas blog.